Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
ÖGB-Europabüro

DER EUROPÄISCHE RAT

Im Europäischen Rat kommen die Staats- und Regierungschefs aller Mitgliedstaaten zusammen, um die Richtlinien für den "europäischen Integrationsprozess" zu beschließen. Diese "Gipfeltreffen" sind jedoch keine Einrichtung der Europäischen Gemeinschaft, sondern zwischenstaatlich. Der Europäische Rat erhält jedoch nach dem Vertrag von Lissabon den Status einer Institution der Union.
WER ist im Europäischen Rat vertreten?
 
  • Staats- und Regierungschefs aller Mitgliedstaaten
  • Die Ratspräsidentschaft wechselt halbjährlich, Vorschau auf die nächsten Präsidentschaften: Estland (2017), Bulgarien und Österreich (2018).
 
WANN tagt der Europäische Rat?
 
  • Treffen mindestens zwei Mal jährlich, in der Regel aber vier Mal
  • Bei Bedarf zusätzlich außerordentliche Tagungen
 
WO tagt der Europäische Rat?
 
Der Europäische Rat tagt in dem Land, dessen Regierung gerade den Vorsitz inne hat. Meist kommt er in der jeweiligen Hauptstadt zusammen.
 
 
WAS sind die Aufgaben des Rats?
 
"Der Europäische Rat gibt der Union die für ihre Entwicklung erforderlichen Impulse und legt die allgemeinen politischen Zielvorstellungen für diese Entwicklung fest." (Vertrag von Maastricht)
 
  • Festlegen gemeinsamer politischer Ziele (sogenannte Richtlinienkompetenz)
  • Bestimmen der Richtung der Europäischen Union
  • Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP)
  • Ernennung der/s KommissionspräsidentIn
 
WIE arbeitet der Rat?
 
Die nationalen Regierungen haben im Europäischen Rat die Möglichkeit, Einfluss auf die Politik der Europäischen Union zu nehmen. Der Ministerrat (Rat der Europäischen Union) übernimmt die festgelegten Leitlinien für seine Arbeit. Die Sitzungen sind nicht öffentlich.
Newsletterauswahl

ÖGB-EU Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name
ArbeitnehmerInnenrechte
EGB
EGB als wichtiger europäischer Partner
EWSA
Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Artikel weiterempfehlen



© COPYRIGHT 2017 ÖGB, IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ