ÖGB-Europabüro

Kommissionspräsidentin von der Leyen entschuldigt sich im Namen Europas bei Italien

Europäische Solidarität jetzt wichtiger denn je


Vor einem fast leeren Plenarsaal, da der Großteil der Abgeordneten die Debatte nicht im Plenum in Brüssel verfolgte, sondern online und sich per Email an den Abstimmungen beteiligen konnte, entschuldigte sich die Kommissionspräsidentin in ihrer Eröffnungsrede im Namen Europas bei Italien: „Ja, es ist stimmt, niemand war wirklich darauf vorbereitet. Es stimmt auch, dass zu viele nicht rechtzeitig da waren, als Italien ganz zu Beginn Hilfe benötigte. Und ja, es ist richtig, dass Europa als Ganzes sich dafür aus tiefstem Herzen entschuldigt.“ 

Von der Leyen fordert erneute „Marshall-Plan“ für Europa 

Die Kommissionschefin machte deutlich, dass die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten binnen weniger Wochen bereits drei Billionen Euro gegen die beispielhafte Wirtschaftskrise mobilisiert haben, machte aber deutlich, dass das nicht reiche. Benötigt wird ein „Marshallplan für den Wiederaufbau Europas“, der über den neuen siebenjährigen Finanzrahmen der Europäischen Union finanziert werden soll, so von der Leyen. 

Europaabgeordnete fordern stärkere und koordinierte EU-Reaktion zur Überwindung von COVID-19

Außer der Zustimmung des EU-Parlaments über die vom Rat abgestimmten Soforthilfen in Höhe von drei Milliarden Euro, stand auf der heutigen Tagesordnung noch die wichtige Aussprache mit Rat und Kommission über das koordinierte Vorgehen der EU zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie und ihrer Folgen.                           Viele der EU-Abgeordnete wiesen darauf hin, dass die Schließung der Grenzen keine langfristige Lösung sein kann und forderten eine gemeinsame Ausstiegsstrategie und einen Sanierungsplan im Rahmen eines neuen, ehrgeizigen, langfristigen Haushalts, um die sozialen, wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen der Abriegelung abzuschwächen.

Die Debatte wird mit einer Entschließung abgeschlossen, die morgen zur Abstimmung gestellt wird.

Newsletterauswahl

ÖGB-EU Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

ArbeitnehmerInnenrechte
EGB
EGB als wichtiger europäischer Partner
EWSA
Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss


© COPYRIGHT 2017 ÖGB, IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ