topimage
ÖGB-Europabüro
Suche
GO
ÖGB Europabüro

Was wir tun

Unsere Anfänge
Bereits im Jahr 1993, also zwei Jahre vor dem EU-Beitritt Österreichs, beschloss der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB), in Brüssel einen "Horchposten" einzurichten. Recht schnell wurde jedoch erkannt, dass bloßes Horchen zu wenig ist, wenn man in Brüssel mitgestalten und etwas zu seinen Gunsten bewegen will.

In diesem Wissen hat das ÖGB-Europabüro seine Aktivitäten im Laufe der Jahre stark ausgedehnt und intensiviert. Die primäre Aufgabe des Europabüros ist aber konstant geblieben, nämlich frühzeitig über europapolitische Initiativen zu informieren und den Interessen der österreichischen ArbeitnehmerInnen auf europäischer Ebene Nachdruck zu verleihen.

Unsere Arbeit
Kontaktpflege, Infomationsaustausch und Beobachten von politischen Entscheidungen und Entwicklungen gehören zu unserer täglichen Arbeit. Dazu gehört insbesondere:

  • Genaues Beobachten ("Monitoring") der EU-Politik bei gewerkschaftsrelevanten Themen (v.a. Beschäftigungs- und Sozialpolitik)
  • Frühzeitige Information über relevante geplante EU-Initiativen und -Gesetze sowie über Urteile des Europäischen Gerichtshofes
  • Interessenvertretung gegenüber den Europäischen Institutionen und sonstigen Entscheidungsträgern durch Zusammenarbeit mit dem Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) und den Mitgliedern des Europäischen Parlaments, Mitarbeit in europäischen Gremien und Netzwerken. Mehr dazu unter "Mehr als Lobbying"
  • Regelmäßig erscheinender Newsletter EU_NEWS: Hier berichten wir zeitnah und kompetent über gewerkschaftsrelevantes europäisches Geschehen (siehe Rubrik NEWSLETTER).
  • Veranstaltungen

© Copyright 2008 ÖGB | Impressum & Datenschutz